Obst im Werden und zum Genießen


In Neuenfelde im Alten Land liegt unser Obsthof. Seit 1779 ist das Fachwerkhaus des Hofs in unserem Familienbesitz. Beim Bewohnen dieses und unserem alten Hauses erleben wir jeden Tag, wie Tradition und Nachhaltigkeit mehr bedeuten, mehr sind als nur Modeworte.

 

Ehemals konventionell betrieben, ist unser Betrieb seit 2003 anerkannter Naturlandbetrieb, seit dieser Zeit bewirtschaften unsere 18 ha Anbaufläche konsequent ökologisch und ohne Verwendung künstlicher Düngemittel. - Eine Kombination aus Handarbeit und moderner Technik haben wir hier entwickelt, die sich hier bewährt hat.

Bodenbearbeitung, seht auf der Seite, wie wir mit Hörnern düngen, der sorgsame Erziehungsschnitt der Bäume und die Bedachung vor Regen der empfindlichen Kirschen von Hand sind für uns Teil unser Arbeit, wie der Einsatz von Sonnenenergie und daraus betriebenen energiesparenden Kühlhäusern.

 

Wir sind uns der Verantwortung für das uns anvertraute Stück Natur bewusst und uns ist die Wahrung und Pflege alten und über die Jahrzehnte und länger entwickelten Kulturguts wichtig. Es ist der  achtsame Umgang mit der Natur, der uns deshalb besonders am Herzen liegt.


Blütenzauber


Apfel, Kirsch und Pflaumen - Haine


Ernten - wir alle zusammen


die Vollmond Äpfel   |  Ernte


Der Verkauf | die Märkte

Hier Samstags am Marie-Jonas Platz in Eppendorf, Hamburg


 

Auf unseren 18 ha Bewirtschaftungsraum wachsen zehn heimische Sorten Zwetschgen,  Kirschen, Himbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren, Pflaumen, Mirabellen, Birnen und natürlich Äpfel.

 

Bei der Auswahl der Sorten ist uns besonders wichtig, dass wir robuste, ursprünglich in der Region heimische Gewächse auswählen. - Diese wachsen

auf natürliche Weise unter den gegebenen

Bedingungen am besten und entfalten in unserem kühlen Klima die richtigen und natürlich wichtigen Nähr- und Vitalstoffe.

 

Die schrittweise Einführung ökologisch wertvoller Obstsorten wie Welland, Topaz und Pinova ist für uns der richtige und konsequente Weg zu einem bewussteren Umgang mit Natur und Mensch. Und zu einem ursprünglicheren, wertvolleren Geschmack.

 



Sie bekommen unser frisches Obst und unsere Marmeladen auf den
Hamburger Öko-Wochen-Märkten.

Die Marmeladen


 

Neben frischem Obst verkaufen wir mehr dreißig hausgemachte Fruchtaufstriche. In unserer eigenen Küche werden die Früchte auf traditionelle Art eingekocht.

 

Für die Herstellung kommt erntefrisches und besonders wichtig reifes Obst ohne Druckstellen zum Einsatz, hier geben Fruchtstücke geben den ihren typischen, fruchtigen Charakter. Ganz nach Geschmack unserer Kunden verleihen wir  einigen

Sorten mit Mirabellengeist, Slivovitz, Calvados oder Champagner eine ganz besondere Note.

 

Die richtige Wahl der verwendeten Früchte, die Sorgfalt beim Einwecken und den Verzicht auf Konservierungsstoffen bekommen unsere Marmeladen den unverfälschten, natürlichen Geschmack, der überzeugt. Auf frisch gebackenen Brot kommt der Geschmack besonders gut heraus.

 


Es schmeckt besonders gut, wenn wir beim Kochen glücklich sind.“